• Für Mensch und Landschaft

  • Für Mensch und Landschaft

  • Für Mensch und Landschaft

  • Für Mensch und Landschaft

  • Für Mensch und Landschaft

  • Für Mensch und Landschaft

Unsere Aufgabe und Leidenschaft

Die „Arbeitsgemeinschaft Schwäbisches Donaumoos e.V.” (ARGE Donaumoos) engagiert sich für den Erhalt und die gezielte Weiterentwicklung eines einmaligen Lebensraumes. Vielgestaltige, offene Landschaften wie das Schwäbische Donaumoos sind selten geworden. Das erhalten, was im Moor und an der Donau noch intakt ist, das entwickeln, was diese einzigarten Lebensräume auf lange Sicht bewahrt und über das zu informieren, was passiert – das ist der Kern unserer Arbeit.

Das Leitbild für die Landschaftsentwicklung des Schwäbischen Donaumooses lautet:
„Erhaltung und Entwicklung einer offenen, ökologisch intakten Ried- und Flusslandschaft mit naturschutzverträglicher Landnutzung“.

Die ARGE Donaumoos erbringt satzungsgemäß hierzu notwendige Leistungen und unterstützt Bemühungen Dritter.

Niedrigwasser im November - Nauleitung wird abgeschaltet

Die ökologischen und sozialen Folgen des Klimawandels zeigen sich in allen Regionen der Welt – auch bei uns. Extremwettereignisse wie Überflutungen und Hitze treten immer häufiger auf. Der Sommer 2022 war in Deutschland einer der sonnigsten, trockensten und wärmsten seit Aufzeichnungsbeginn. Die Regenmengen reichen bei Weitem nicht aus, damit sich die Grundwasserstände erholen. In den kühleren Wintermonaten beginnt normalerweise die Grundwasserneubildung. Die Grundwasserstände sinken kontinuierlich statt zu steigen und erreichen neue Tief- statt Normalstände.
Auch für den lokalen Natur- und Umweltschutz ist dies spürbar. Die ARGE Donaumoos musste am 16. November die Nauleitung abstellen, weil zu wenig Wasser in der Nau fließt. Der Niedrigwasserstand ist erreicht, ab dem keine Wasserentnahme mehr für die Wiedervernässung stattfinden darf. Das passiert normalerweise nur vereinzelt im Hochsommer und zeugt von den Folgen des Klimawandels auch in unserer Region. Letztes Jahr sorgten Regenfälle auch im Sommerhalbjahr zwar immer wieder für nasse Flächen, dies waren aber nur oberflächige Ereignisse, die nicht zu einer Erholung der gesunkenen Grundwasserstände führten. Seit Jahren sinken diese immer weiter ab. Es bleibt abzuwarten, ob auch das kommende Jahr wieder Extreme mit sich bringen wird.

Naturschutzgebiet Leipheimer Moos feiert 30-jähriges Bestehen

Das Naturschutzgebiet Leipheimer Moos wird dieses Jahr  30 Jahre alt. 1992 wurde das Schutzgebiet ausgewiesen. Seitdem wird es von der ARGE Donaumoos betreut und seit 2011 durch die Nauleitung aktiv wiedervernässt. Das Naturschutzgebiet soll künftig um den östlich angrenzenden Günzburger Mooswald erweitert werden. Hier entwickelt sich seit 10 Jahren ein wilder Wasserwald.

 

 

Naturschutzgebiet Gundelfinger Moos - bald 40 Jahre Moorschutz

Das Naturschutzgebiet Gundelfinger Moos wurde 1983 unter Schutz gestellt und hat im kommenden Jahr sein 40. Bestehen. Auch hier ist die ARGE Donaumoos mit der Gebietsbetreuung, Pflege und der Umsetzung einer Wiedervernässung beauftragt. Hierfür wurde dieses Jahr das Wasserrecht eingereicht. Der nächste Schritt wäre die Umsetzung einer Flurneuordnung. Besonders beeindruckend sind die verschiedenen Landschaftselemente aus Vogelperspektive.

 

 

"Follow us - and learn MOOR!"

Mit dem neuen Jahr hat die ARGE Donaumoos auch neues zu bieten: Sie können uns nun bei Facebook und Instagram folgen. Über die Social Media-Kanäle verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und sind über das Geschehen rund um das und im Schwäbischen Donaumoos auf dem Laufenden.
Probiert es gerne aus! Über Kommentare und Likes freuen wir uns immer!

Sperrung des Bohlenwegs

Liebe Besucher des Leipheimer Donaumooses,

aus Sicherheitsgründen musste der Bohlenweg von der Stadt Leipheim bis auf Weiteres gesperrt werden. Die Reparaturen sollen möglichst zeitnah durchgeführt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vor Ort wurde eine "Umleitung" eingerichtet. Der Rundweg durch das Donaumoos sowie die Lauschtour sind trotz der Sperrung möglich. Die abgeänderte Wegeführung sehen Sie hier

Die ARGE Donaumoos ist Partner bei nationalen und internationalen Moorschutzprojekten

Moorschutz wird immer wichtiger und dies wird auch von der Politik immer stärker gewürdigt. In jüngster Zeit wurden auch viele neue Projekte rund um das Thema Moor- und Klimaschutz angestossen. Die Beratung und Mitarbeit der Landwirtschaft beim Klima- und Moorschutz stellen wir von der ARGE Donaumoos dabei immer besonders in den Fokus. Als erfahrener Partner ist die ARGE Donaumoos nun Teil von mehreren nationalen und auch internationalen Projekten verschiedenster Träger. Ein Überblick:
- Projekt des DVL "Moor-und Klimaschutz - Praxistaugliche Lösungen mit Landnutzern realisieren"
- Projekt der Uni Weihenstephan "MoorUse" mit Schwerpunkt Paludikultur
- Teilnehmer am Workshop "Bundes-Moorschutzstrategie"
- internationales EU-Projekt "MIXED"
- Forschungs- und Innovationsprojekt "Entwicklung moorverträgliche Bewirtschaftungsformen für landwirtschaftlichen Moor- und Klimaschutz" der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Weitere Infos zu den Projekten folgen in Kürze.

Die ARGE Donaumoos kann ab sofort auch über AmazonSmile unterstützt werden!

Der Online-Versandhandel Amazon bietet die Möglichkeit der Unterstützung gemeinnütziger Organisationen: Beim Kauf dafür qualifizierter Produkte erhält die "Wunschorganisation" 0,5 % des Kaufpreises.
Falls Sie uns auf diesem Weg unterstützen wollen, brauchen Sie nur bei Ihrem nächsten Einkauf über Amazon, bei dem das AmazonSmile-Symbol auftaucht, draufklicken und uns auswählen.
Wir sind registriert unter: Arbeitsgemeinschaft Schwaebisches Donaumoos e.V.
Um eine direkte Verbindung von AmazonSmile und der ARGE Donaumoos zu erhalten, benutzen Sie bitte diesen link: smile.amazon.de/ch/151-107-10531
Über Ihre Unterstützung würden wir uns freuen!

Führung an der Landmarke Donaumoos

Freitag, 20. Januar 2023, 15:00 bis ca. 16:30 Uhr
Leitung: Frau Dr. Monika Briechle-Mäck, Diplom-Biologin
Treffpunkt: Parkplatz Landmarke Donaumoos (ehemaliges Vollmer Kieswerk) Koordinaten DG: 48.50345, 10.26585
Teilnehmerzahl:  mind. 5 Personen
Verwaltungsgebühr: Erwachsene: 5,00 €, Kinder u. Jugendliche 2,00 € (6-18 Jahre)

>>> mehr

alle Veranstaltungs- und Exkursions-Termine anzeigen >>>